Am Christkönigssonntag, dem letzten Sonntag des Kirchenjahres, findet traditionell die Aufnahme der neuen Ministrantinnen und Ministranten statt. In diesem Jahr konnten Pfarrer Alexander Huber, Pastoralreferent Peter Stubenvoll und Oberministrant Felix Kestl die stolze Zahl von 13 neuen Altardienern in der Schar der Ministranten willkommen heißen.

Schon seit dem Sommer hatten sich die Mädchen und Jungen in wöchentlichen Proben in der Kirche auf ihren wichtigen Dienst vorbereitet. Nun wurden sie während des Festgottesdienstes nach ihrer Bereitschaft gefragt, diesen Dienst auch in Zukunft zuverlässig und gewissenhaft auszuüben. Mit einem gemeinsamen Gebet bekräftigten sie ihre Entscheidung und bekamen offiziell die Ministrantenplaketten umgehängt.

Auch viele aktive Ministranten hatten es sich nicht nehmen lassen, bei der Feier zu ministrieren und den Neuen die vielfältigen Dienste und Aufgaben zu erschließen. Die vielzitierte Gemeinschaft wurde dadurch ganz konkret sichtbar und setzte sich auch nach dem Gottesdienst bei einer gemeinsamen Feier im Pfarrsaal fort. Die Ministrantenaufnahme bildete damit den Anfang der Feierlichkeiten anlässlich des 140-jährigen Pfarreijubiläums und soll auch in Zukunft ein fester Termin bleiben.

Übersicht Aktuelles