Nehmen Sie nun bitte den gesamten Kirchenraum in den Blick: So schlicht er ist, so gut ist er im Zueinander von Kirchenschiff und Altarraum konzipiert: Er schenkt Geborgenheit und Sammlung (Kirchenschiff), er lenkt unseren Blick und unser Herz aber auch „hinauf“ in eine Wirklichkeit, die unseren Augen noch verborgen ist (Altarraum).

Geradeaus nach vorne gewandt, fällt Ihr Blick auf das Gemälde der Aufnahme Mariens in den Himmel im Hochaltar und – darunter – auf die Christus-Ikone. Das ist unser Glaube, den wir in der Taufe gefeiert haben:

    • Unser Leben hat ein Ziel, es läuft auf Begegnung zu - auf Begegnung mit Jesus Christus.
    • Unser Lebensweg geht nicht in die Irre, sondern – wie bei Maria – der Vollendung entgegen, auch wenn er längst nicht immer so geradlinig und ungehindert verläuft wie der Weg in der Pfarrkirche.

Nicht umsonst säumen diesen Weg die Bilder der vierzehn Kreuzwegstationen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Cookies akzeptieren