Knapp 40 Sternsingerinnen und Sternsinger waren heuer mit ihren Begleitern im Gebiet der Pfarrei Lappersdorf unterwegs, um die Weihnachtsbotschaft weiterzutragen, den Segen in die Häuser zu bringen und Spenden für Kinder in Not zu sammeln. Rund 4700 € kamen so zusammen. Mit dem Geld werden weltweit Hilfsprojekte unterstützt. Als Mottoland stand in diesem Jahr Peru im Mittelpunkt, wo viele Kinder mit Behinderung Mühe haben, ihren Alltag zu bewältigen, weil Barrierefreiheit nicht gewährleistet ist oder sie gesellschaftlich ausgegrenzt werden. Mit der Aktion Dreikönigssingen soll auch auf diese Missstände aufmerksam gemacht und der Inklusionsgedanke weitergetragen werden.

Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche wurden die Kinder zum Abschluss der Aktion wieder willkommen geheißen und durften der Gemeinde noch einmal ihren Spruch vortragen. Dekan Alexander Huber und Pastoralreferent Peter Stubenvoll dankten den Kindern für ihren wichtigen Einsatz und betonten, dass der Dienst der Sternsinger nicht hoch genug zu schätzen sei. Gleichzeitig äußerten sie die Hoffnung, dass sich auch in Zukunft immer mehr Mädchen und Jungen als Sternsinger engagieren.

Übersicht Aktuelles

Rund 40 Sternsinger unterwegs

Donnerstag, 10. Januar 2019

Mitarbeiteressen 2018

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Cookies akzeptieren